Homeoffice – das hört sich doch bequem und toll an. Ganz so leicht ist es jedoch in den meisten Fällen nicht, auf die gleiche Produktivität wie in der Firma zu kommen, und sich auch verdiente Pausen zu gönnen. Doch woran liegt das, und wie gelingt es, erfolgreich, strukturiert und nicht gestresst von zu Hause aus zu arbeiten?

Regle deine Arbeitszeiten

Teile deinen Arbeitstag / deine „Schicht“ im Homeoffice wenn möglich ähnlich ein wie auf deinem Arbeitsplatz. Lege regelmäßig Pausen ein, sorge für eine ausreichende Frischluftzufuhr und für nahrhaftes frisches Essen. Du kannst dir auch zum Beispiel mit einem deiner Arbeitskollegen die Kaffeepausen zu einer gewissen Zeit einplanen, dann könnt ihr euch sogar über Chat oder Telefon austauschen. Guten ELLA Kaffee für deine Pausen zu Hause kannst du bei uns im Kaffee Online Shop kaufen.

Zu Mittag solltest du auch zu Hause eine längere Auszeit machen, in der du dich ein wenig bewegst. Geh eine Runde an die frische Luft oder mach ein paar Bewegungsübungen am geöffneten Fenster. Genieße etwas Zeit für dich. Sei dann zu deiner geregelten Arbeitszeit wieder zurück an deinem Arbeitsplatz.

Auch gemeinsame Online-Meetings gehören gut geplant. Trage diese in einem Kalender ein und sei pünktlich wie bei persönlichen Besprechungen im Büro.

Tipp: Schau, dass du in deiner Arbeitszeit ungestört bist und keine hauswirtschaftlichen Tätigkeiten zwischendurch machst. Im Büro hängst du ja auch nicht mal eben die Wäsche auf. Solche Unterbrechungen stören deinen Workflow und deine Konzentration.

Steigere deine Motivation

Um den inneren Schweinehund im Homeoffice zu besiegen und ausreichend Motivation auch für nicht so spannende Arbeiten zu finden, ist es immer ratsam sich im Vorfeld schon einmal Gegenargumente für die innere Diskussion bereit zu legen.

Arbeiten ständig auf den Nachmittag oder auf den nächsten Tag zu verschieben bringt nur Stress und Unzufriedenheit mit sich selbst. Motivation kommt aus dem inneren Antrieb. Um einen guten Antrieb zu erreichen, ist es wichtig, dass du dir das gewünschte Ergebnis vor Augen hältst. Dann überlegst du dir, welche Ereignisse dich daran hindern könnten, dein Tages- oder Wochenziel zu erreichen. Im nächsten Schritt sammelst du Argumente gegen deinen inneren Schweinehund und machst dir einen „Schlachtplan“ gegen mögliche Hindernisse.

Belohne dich und gönn dir etwas Gutes, wenn du deine Ergebnisse und Ziele erreicht hast, die du dir vorgenommen hast. So bist du motiviert für die nächste Woche.

Tipp: Menschen mit wenig Erfahrung im Homeoffice neigen eher dazu, sich mehr vorzunehmen, als sie in der geplanten Zeit schaffen können. Versuche realistisch zu sein, mache zwischendurch verdiente Pausen mit einem guten ELLA Kaffee und kalkuliere unerwartete Unterbrechungen ein.

Produktivität im Homeoffice

Daheim fällt es den meisten deutlich schwerer gleich produktiv wie in der Firma zu sein. Das liegt hauptsächlich daran, dass du dich nicht so gut konzentrieren kannst, da an allen Ecken und Enden Ablenkungen auf dich warten.

Versuche deine Morgenroutine wie an einem gewöhnlichen Tag aufrecht zu erhalten. Stehe um die selbe Zeit auf, und mache das, was du immer an Arbeitstagen so tust. Wichtig ist – zieh dich auch an, als würdest du in die Firma fahren. Bleibst du nämlich im Pyjama oder in der Jogginghose, dann ist dein Gehirn auf chillen und faulenzen programmiert.

Lass dich nicht von privaten WhatsApp, von aufpoppenden Push-Alerts und von Emails ablenken. Für die Emails teilst du dir am besten fixe Zeiten ein, wo du diese abarbeitest. Tu das nicht zwischendurch – es blockiert dich in deinem Work-Flow. Schalte dein Handy stumm, wenn du an einem wichtigen Projekt arbeitest und beantworte Nachrichten und Anrufe in deiner Pause, oder wenn du deine Arbeit zu Ende gebracht hast. So bleibst du fokussiert und bist am Ende schneller fertig.

Homeoffice mit Kindern

Wie du produktiv im Homeoffice neben Kindern arbeiten kannst ist ein Kapitel für sich. Es kommt natürlich auf das Alter der Kinder an, auf deren Charakter und darauf, ob und wie lange sie sich miteinander oder alleine beschäftigen können. Wenn beide Elternteile daheim arbeiten, kann man sich vielleicht mit den Betreuungszeiten abwechseln.

Fest steht jedoch, dass Kinder grundsätzlich Aufmerksamkeit brauchen und diese auch einfordern. Die Selbstbeschäftigung funktioniert oft unterschiedlich lange, weswegen du in deinem Arbeitszeiten-Plan mehr Unterbrechungen einkalkulieren musst. Es ist hilfreich, wenn du dir schon im Vorfeld überlegst, was deine Kinder gerne machen, und wie du sie für 25 oder 30 Minuten am Stück beschäftigen kannst.

Kinder können sich aber je nach Alter auch an einfache Regeln halten, wenn diese klar ausgedrückt und eingefordert werden. So kann ein „Bitte-nicht-stören-Schild“ an einer Türe für ein Online-Meeting angebracht werden, oder ein Wecker anzeigen, wann wieder miteinander gespielt wird.

Schwierige Zeiten erfordern oft starke Nerven, viel Geduld und ein wenig Kreativität bei der Umsetzung. Schlussendlich findet jeder eine passende Lösung für sich und seine Familie.

Schau auf dich selbst und gönn dir etwas

In der Firma wirst du gelobt, erhältst Anerkennung oder Zuspruch von den Kolleginnen und Kollegen. Daheim bist du auf dich selbst gestellt. Du musst dich selbst motivieren, diszipliniert arbeiten und dein Soll trotz aller Ablenkungen erfüllen.

Schau gerade deswegen mehr auf dich und auf deine Gesundheit. Schlafe ausreichend, ernähre dich vitaminreich, trink ausreichend Flüssigkeit und gönn dir dazwischen auch Auszeiten und Spaziergänge. Solche Pausen sind wichtig dafür, dass du dann wieder fokussiert weiter arbeiten kannst.

Mach dir selbst ein kleines Geschenk. Schreibe auf, was du alles in einer Woche geschafft hast. Organisiere deinen Arbeitsplatz angenehm mit ausreichend Licht, Frischluftzufuhr, Ruhe und halbwegs ergonomischen Bedingungen.

Gönn dir auch für deine Pausen eine frische und vitaminreiche Jause und einen guten Kaffee. Bestell dir frischen hochwertigen ELLA Kaffee aus der heimischen Rösterei, der dir die österreichische Kaffeehauskultur zu dir nach Hause bringt. Genieße, entspanne und schalte kurz ab. Danach kannst du wieder fit und wach zurück an deinen Arbeitsplatz gehen, um produktiv weiter zu arbeiten.

Das ELLA Coffee Team wünscht allen eine erfolgreiche und produktive Zeit im Homeoffice. Unser Kaffee Online-Shop steht euch 24/7 für euren Arbeitsplatz daheim zur Verfügung!

Menü